Spezialambulanz für Neuroinfektiologie und autoimmune Enzephalitiden

Infektionen des zentralen Nervensystems (ZNS) sind häufige Erkrankungen in der Neurologie und können unter anderem durch eine Vielzahl von viralen und bakteriellen Erregern ausgelöst werden. Hierbei kann es sowohl zu einer Infektion und daraus resultierender Entzündung des Hirnes selbst (also einer Enzephalitis) oder aber der Hirnhäute (in Form einer Meningitis) kommen.

Viele dieser Erkrankungen müssen akut und im Rahmen der Notfallversorgung behandelt werden. Hierzu sind wir rund um die Uhr als Klinik für Neurologie auf der interdisziplinären Notaufnahme des Uniklinikums Göttingen vertreten.

Darüber hinaus bieten wir in unserer Ambulanz erweiterte Diagnostik zur Abklärung neuroinfektiologischer Erkrankungen an.

Hierbei steht uns ein breites Spektrum an diagnostischen Möglichkeiten, insbesondere auch mit Zugriff auf umfangreiche liquordiagnostische Analytik über die Zusammenarbeit mit unserem neurochemischen Labor zur Verfügung.

Ebenso behandeln und betreuen wir Patient*innen mit Infektionen des Nervensystems nicht nur in der Akutphase, sondern auch im weiteren Verlauf ihrer Erkrankung und bieten Unterstützung zum Beispiel im Umgang mit residueller Symptomatik an.

Dr. Fitzner praktiziert in der Klinik für Neurologie in Göttingen, die der Universitätsmedizin Göttingen zugehörig ist

Unsere Behandlungsspektrum

Zu den infektiologischen Erkrankungen des zentralen Nervensystems gehören beispielsweise:

  • bakterielle Meningitiden/Enzephalitiden wie zum Beispiel die Neuroborreliose oder Neurolues
  • virale Infektionen in Form von Meningitiden/Enzephalitiden wie zum Beispiel die Herpes Enzephalitis oder auch opportunistische Infektionen des ZNS bei Immundefizienz

Weitere Schwerpunkte

Weiterhin betreuen wir Patient*innen mit als Folge einer ZNS (Zentrales Nervensystem)-Infektion entstandenen und fortbestehenden Entzündung des Hirnes an. Hierbei ist beispielsweise auch die in Einzelfällen nach einer Herpes-Enzephalitis auftretende parainfektiöse NMDAR-Enzephalitis zu nennen. Derartige autoimmune Enzephalitiden können auch Erreger-unabhängig als eigenständige Erkrankung oder auch als Folge von Tumorerkrankungen auftreten und bedürfen häufig einer intensiven immunsuppressiven Behandlung. 

Hierbei ist unsere Klinik in das GENERATE-Netzwerk zur Erforschung autoimmuner Enzephalitiden eingebunden.

Sprechstunden nach Vereinbarung, Terminanfragen telefonisch oder per Email (falls vorhanden mit Vorbefunden in Form von Arztbriefen, Befunde oder radiologischen Bildern)

So erreichen Sie uns

Terminvergabe
Telefon: 0551 39-63099
Telefax: 0551 39-10793
E-Mail: neurologie.sekretariat(at)med.uni-goettingen.de
Ort: Leitstelle Neurologie, Aufzug B1, Ebene 2

Nutzen Sie unser Online-Formular für Ihre Anmeldung

Ansprechpartner*innen

Geschäftsführender Oberarzt

PD. Dr. med. Dirk Fitzner

Kontaktinformationen

Assistenzärztin

Ioanna Giotaki

Kontaktinformationen

Das könnte Sie auch interessieren

Folgen Sie uns